Copyright Pressefotos

Copyright Foto: Die Berliner Stadtmusikanten Teil II: Klaus Zinnecker

Copyright  Foto: Plastic Heroes: Anael Resnick

Copyright: Alle anderen Fotos:  Stadtgemeinde Mistelbach

Pressetext kurze und lange Version

Pressetext_kurz 39. Internationale Puppentheatertage Mistelbach (AT), 20.- 26. Oktober 2017

 

Braucht die Welt nicht ein paar Verrückte, um normal zu bleiben? Das diesjährige Programm unter dem Motto „MANIACS“ bietet eine einmalige Gelegenheit auf unterschiedlichste Figuren aus Literatur und Film zu treffen, die ganz eigene und oft ungewöhnliche Wege gefunden haben, um an das Gute im Menschen zu glauben. Von traditionellen Handpuppen des berühmten Hohnsteiner Kaspers aus Deutschland bis hin zu Plastiksoldaten aus fernöstlicher Massenproduktion, die in einer grandiosen Inszenierung aus Israel zu sehen sind - reicht das Spektrum der künstlerischen Handschriften.  Mit 21 Österreich-Premieren gastieren vom 20. bis 26. Oktober 2017 insgesamt 22 Theatergruppen aus 12 Ländern: Dänemark, Deutschland, Großbritannien, Israel, Italien, Rumänien, der Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, der Ukraine und Österreich. An sieben Festivaltagen werden 31 hochkarätige Inszenierungen in ca. 70 Aufführungen für Publikum jeden Alters in Mistelbach und Umgebung präsentiert. Im Stadtsaal, dem Hauptaustragungsortes des Festivals, gibt es als kleinen optischen Empfang die Ausstellung „Das verrückte Wohnzimmer“ - gestaltet vom NONSEUM Herrnbaumgarten (Betty & Fritz Gall).

 

Es erwartet Sie eine Woche der einzigartigen Theaterkunst und bedenken Sie stets: „Wenn dies auch Tollheit ist, hat´s doch Methode!“ William Shakespeare

 

Das Programm www.puppentheatertage.at 

Der Online-Kartenvorverkauf startet am 11. September 2017 um 8:00 Uhr.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Pressekontakt: 

Diplom Darstellerin Cordula Nossek – Intendantin Internationale Puppentheatertage Mistelbach

E-Mail: cordula_nossek@yahoo.com 

Mobil: +43 676 3559154 (Mo-Fr von 9 – 15 Uhr)

Pressetext_lang 39. Internationale Puppentheatertage Mistelbach (AT), 20.- 26. Oktober 2017

 

„MANIACS“ lautet das Festival-Motto 2017 und es stellt sich gleich am Anfang die Frage: Braucht die Welt nicht ein paar Verrückte, um normal zu bleiben? Das diesjährige Programm bietet eine einmalige Gelegenheit auf unterschiedlichste Figuren aus Literatur und Film zu treffen, die ganz eigene und oft ungewöhnliche Wege gefunden haben, um an das Gute im Menschen zu glauben. Goethe, Lessing, Schiller, Tolstoi, die Brüder Grimm, Shelley, Leaf, Janosch, Erlbruch und Ludwig stehen stellvertretend für die 31 hochkarätigen Inszenierungen aus 12 Ländern. Von traditionellen Handpuppen des berühmten Hohnsteiner Kaspers aus Deutschland bis hin zu Plastiksoldaten aus fernöstlicher Massenproduktion, die in einer grandiosen Inszenierung aus Israel zu sehen sind - reicht das Spektrum der künstlerischen Handschriften.  All diese durchaus ungewöhnlichen Protagonist*innen werden durch die Kunst des Figurenspiels zum Leben erweckt, das für die Stadt Mistelbach seit mittlerweile 39 Jahren zu einem internationalen Aushängeschild geworden ist. Es erwartet Sie eine Woche der einzigartigen Theaterkunst und bedenken Sie stets: „Wenn dies auch Tollheit ist, hat´s doch Methode!“ William Shakespeare

 

Im Stadtsaal, dem Hauptaustragungsortes des Festivals, gibt es als kleinen optischen Empfang die Ausstellung „Das verrückte Wohnzimmer“ - gestaltet vom NONSEUM (Betty & Fritz Gall). Gewährt werden ganz spezielle Einblicke in das geheime Leben der Puppenspieler*innen. Einer Spezies, die zum Trotz aller gesellschaftlichen und politischen Veränderungen ihre Autonomie bewahrt hat. Das Wohnzimmer steht als Synonym für einen Ort, der zweifelsohne das Zentrum des menschlichen Daseins darstellt. Hier befindet sich die Keimzelle der Meinungsbildung. Ein Ort, an dem das Gute und das Böse in einer kreativen Mischung zu Figuren eines Theaters werden. Der Ort, an dem Geschichten und Geschichte geschrieben wird und der Ort, der ein wenig nach Skurrilität ruft und die Sehnsucht nach dem Paradies bewahrt. Was die Puppenspieler*innen wiederum an diesem Ort kreieren, ist verrückt genug, um die eine oder andere Anregung mit auf den Weg zu geben. Ein Ort – kein Ort nirgends.

 

Die Kids-Vernissage findet am Donnerstag, dem 19. Oktober, um 19:30 Uhr, im Rahmen der Preisverleihung des Auslagenwettbewerbes statt. Die Vernissage für alle anderen findet im Rahmen der Eröffnung „Die verrückte Eröffnungs-Gala“ am Freitag, dem 20. Oktober 2017, um 19:00 Uhr, statt. Die Ausstellung ist bis einschließlich 26. Oktober 2017 für alle Besucher*innen geöffnet (freier Eintritt).

 

Das diesjährige Motto spiegelt sich auf vielschichtige Art und Weise im Programm wieder:

 

Besondere und umstrittene Persönlichkeiten wie: Nathan der Weise, eine bekannte Figur aus der Literatur, die sich für das friedliche Miteinander aller Religionen einsetzt (myre.ro. & Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin, AT/DE); Ariel Doron, ein berühmter Figurenspieler aus Israel, der sich in seiner Inszenierung „Plastic Hereos“ mit der Frage beschäftigt: Was steckt eigentlich hinter den vielen, auf dem Spielzeugmarkt existierenden Plastiksoldaten und Panzern?; der Wissenschaftler Frankenstein, der einen künstlichen Menschen erschafft und sich anmaßt, ein Schöpfer zu sein und damit seine menschlichen Grenzen verliert („Klein Frankenstein“, Lempen Puppet Theatre Company, GB); The Brain, ein zwielichtiger und genialer Ganove, der den Traum von seiner eigenen Gerechtigkeit lebt („Der großer Coup“, Cargo Theater Freiburg, DE/CH); Cholstomer (Der Leinwandmesser) – ein Pferd, das kurz vor seinem Tod seine berührende Lebensgeschichte erzählt (Akademie der Musischen Künste Bratislava, SK) oder die Stadtführer*innen Frau Dr. Mistel & Herr Prof. Bach, die ein Stück Geschichte in Mistelbach aufdecken, worüber das es an der Zeit ist zu reden (Magic – Mistelbach – Die Puppen sind los!“, Dachtheater/ Cordula Nossek & Christian Pfütze, AT/DE).

 

Die diesjährigen Highlights sind:

 

*„Die Berliner Stadtmusikanten Teil I & II“ Figurentheater für Erwachsene in Doppelfolge, Theater Zitadelle Berlin (DE) – jeweils am Samstag (21.10.) & Sonntag (22.10.) um 19:30 Uhr. Der große Erfolg dieser skurrilen Geschichte um die Bewohner*innen eines Altersheims in Berlin gab Anlass, eine zweite und mittlerweile dritte Folge des Stückes zu inszenieren. In Mistelbach präsentieren wir Ihnen am Wochenende die berühmten Teile I & II.

 

*„LINIE 1“ - Das Kultmusical des Grips-Theaters Berlin erstmals im Figurentheater, Kobalt Figurentheaters Lübeck (DE), am Mittwoch (25.10.) um 19:30 Uhr. Stellen Sie sich auf einen 140minütigen Figuren- und Musiktheatergenuss ein. Das bunte Berlin der 80er Jahre – ein Stück Zeitgeschichte wurde humorvoll in Originaljargon auf die Bühne gebracht.

 

Mit 21 Österreich-Premieren gastieren vom 20. bis 26. Oktober 2017 insgesamt 22 Theatergruppen aus 12 Ländern: Dänemark, Deutschland, Großbritannien, Israel, Italien, Rumänien, der Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, der Ukraine und Österreich. An sieben Festivaltagen werden 31 hochkarätige Inszenierungen in ca. 70 Aufführungen für Publikum jeden Alters in Mistelbach und Umgebung präsentiert.

 

Kooperationspartner 2017: Ein Dank an dieser Stelle an die freundliche Unterstützung durch: die Botschaft des Staates Israel Wien (IL), die Freunde des Augsburger Puppenspiels e.V. (DE), dem Landestheater Landsberg (DE), Theatre „Luceafarul“ Iasi, Rumänien (RO) und die WUK KinderKultur Wien (AT).

 

Publikumspreis 2016: Theaterkunst vollzieht sich im Angesicht ihrer Zuschauer. Vor ihren Augen entsteht und vergeht das theatralische Kunstwerk. Die Leistung der Darsteller verändert sich dabei mit der Qualität des Zuschauens.“ Zitat Bertold Brecht aus Kleines Organon für das Theater. Seit 2009 gibt es den PUBLIKUMSPREIS. Das Publikum entscheidet, welche Bühne im darauffolgenden Jahr noch einmal eingeladen wird. Diesem Dialog zwischen dem Festival und den Besucher*innen möchten wir nach wie vor eine besondere Aufmerksamkeit widmen. Den Publikumspreis 2016 hat das Sofie Krog Teater, DK/ESP mit dem Stück „The House – A Comedy Thriller“  in englischer Sprache gewonnen (97,27 % „Sehr gut“). Wir gratulieren!

 

Das Plakatsujet 2017 wurde in diesem Jahr von der jungen Künstlerin Michaela Zajačková (Studentin des 2. Studienjahres an der Hochschule für Musische Künste Bratislava, Fachbereich: Zeitgenössische Puppenspielkunst) kreiert. Es wird sie bereits ab Mitte August als großformatiges Plakat an der Außenfassade des Stadtsaals zur Einstimmung auf das Festival empfangen.

 

WHAT`S GOING ON - STUDENTS ON STAGE – seit zwei Jahren gibt es eine neue Programmreihe innerhalb des Festivals. In den kommenden Jahren werden die Internationalen Puppentheatertage die Zusammenarbeit mit Hochschulen in Osteuropa (Bratislava, Prag, Bialystok, Budapest), die eine professionelle Ausbildung für Puppenspieler*innen anbieten, ausbauen. 2017 steht zum zweiten Mal die Hochschule der Musischen Künste Bratislava (Slowakei) im Fokus: Plakatsujet & Studioinszenierung werden Einblicke in die Ausbildung und die Qualität der drei Studiengänge: Puppenspiel, Regie & Dramaturgie, Szenografie & Technik – geben. Cholstomer (Der Leinwandmesser) – Die berührende Lebensgeschichte eines Pferdes – eine preisgekrönte Studioinszenierung frei nach Leo Tolstoi von und mit Peter Tilajčík (Doktorant)steht am Sonntag, dem 22. Oktober um 17:00 Uhr auf dem Programm.

 

Zusammenarbeit mit der BAfEP Mistelbach – in einer eigenen Bühnenfassung erzählen die Schüler*innen der BAfEP die Geschichte von "Knäulchen Kugelrund – Eine Geschichte über das Teilen" („O Guľkovi Bombuľkovi“) – ein beliebtes und bekanntes Kinderbuch der slowakischen Autorin Mária Ďuríčková (2004 Bratislava). Unter der Leitung von Helena Kramar (Absolventin der Hochschule für Musische Künste Prag, Fachbereich: Zeitgenössische Puppenspielkunst), Marica Mikulová (Dozentin an der Hochschule für Musische Künste Bratislava, Fachbereich: Zeitgenössische Puppenspielkunst/ Darstellende Kunst) und mit den Puppen von Beata Westrich Zázrivcová (Absolventin der Hochschule für Musische Künste Prag) können Sie sich auf eine kleine und feinsinnige Inszenierung (UA) freuen.

 

 

Ausstellung im Barockschlössl – eine kleine und exklusive Ausstellung für Liebhaber*innen unter dem Titel „Puppe Akt Porträt“ aus der Privatsammlung von Familie Dr. Georg Reiner aus Mistelbach wird in den oberen Räumlichkeiten des Barockschlössl präsentiert. Dr. Reiner scheute keine Mühen und ließ eigens Marionetten und Handpuppen aus Paris und Kopenhagen einreisen. Die Vernissage findet am Donnerstag, 28. September 2017, um 19:00 Uhr statt. Die Ausstellung ist vom 29. September bis einschließlich 26. Oktober 2017 für alle Besucher*innen geöffnet (freier Eintritt).

 

Das Sonderpostamt der Briefmarkenfreunde wird wieder während des Festivals am Freitag und Samstag im Barockschlössl für alle Sammlerfreunde geöffnet sein. Die Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte dem Programmheft.

 

MIMIS GROSSES PUPPENSPIELFEST als krönender Abschluss – das mittlerweile traditionelle Fest für Familien am Nationalfeiertag wurde nach unserem Maskottchen namens MIMI (Kurzform von MIMINKO) umbenannt. MIMIS GROSSES PUPPENSPIELFEST, am 26. Oktober 2016, von 10 bis 17 Uhr, im Stadtsaal Mistelbach – für die ganze Familie! Zu sehen gibt es 8 faszinierende Kurzstücke, Walkacts und Performances aus 5 Ländern. Zu hören gibt es 3 besonders raffinierte Drehorgelprogramme vom Werkelmann alias Oliver Maar aus NÖ. In einem abwechslungsreichen Programm mit insgesamt 21 Vorstellungen bekommen Sie die Möglichkeit, in die faszinierende Welt des Figurentheaters einzutauchen. Das absolute Highlight des Tages ist zweifelsohne die grandiose Performance „BLANKO – Living Doll“ des mehrfach international preisgekrönten Künstlers John Eicke aus Berlin (DE).

 

International Meeting UNIMA & ASSITEJ - im Rahmen der 39. Internationalen Puppentheatertage laden die UNIMA & ASSITEJ Austria am Sonntag, dem 22. Oktober 2017, um 12:00 Uhr, zu einem gemeinsamen Brunch & Meeting ein. Beide Organisationen setzen sich weltweit für die Förderung des professionellen Theaters für junges Publikum ein. An dieser Schnittstelle ist das Meeting angesiedelt. Wir führen einen Diskurs über aktuelle kulturpolitische Entwicklungen und Tendenzen in Österreich und Europa, geben Möglichkeiten der Vernetzung und Einblicke in die Figurentheater-Ausbildung in Israel (Workshop „Über das Objekttheater“ mit Ariel Doron). Eingeladen sind nicht nur Mitglieder sondern alle, die Interesse daran haben, sich über Inhalte und Aktivitäten der UNIMA & ASSITEJ Austria zu informieren.

 

Intendantin Cordula Nossek setzt in ihrer 6. Spielzeit wieder auf professionelle und international hochkarätige Puppenspielkunst und einem speziellen Schwerpunkt Figurentheater für Jugendliche. Angelehnt an die guten Erfahrungen der vergangenen Jahre wird es wieder eine kostenlose theaterpädagogische Vorbereitung für diese Altersgruppe geben. Ein wichtiges Vermittlungsangebot, das den Dialog mit dem jugendlichen Publikum pflegt, wichtige Hintergrundinformationen bietet, künstlerische Umsetzungen diskutiert, ästhetische und inhaltliche Fragen beantwortet, und eine gute Vorbereitung auf den bevorstehenden Theaterbesuch bietet.

 

Erstmals wird es im diesjährigen Programm eine Projektpräsentation unter dem Titel „Fernweh-Heimweh“ mit Refugees aus dem Haus Arjan in Mistelbach geben. Die Kinder und Jugendlichen aus Afghanistan, Somalia und Syrien proben bereits seit Mai an dieser Figurentheateraufführung. Die öffentliche Vorstellung findet am Sonntag, 22. Oktober 2017, um 17:00 Uhr, statt und soll Einblicke in den Probenprozess geben und ein Forum für einen informellen und kulturellen Austausch bieten. Mag. Muna Neirukh (Sozialpädagogin) und Intendantin Cordula Nossek (Figurenspielerin & Regisseurin) laden herzlichst alle ein, eine interessante und erkenntnisreiche  Stunde am Sonntag zu erleben. (Eintritt: Pay as you wish) Dieses Projekt wurde vom bmukk & dem Kulturverein Dachtheater gefördert.

 

Puppenspielerwein & Trüffel – wir werden in den kommenden Jahren mehr und mehr auf die Zusammenarbeit mit ortsansässigen Unternehmen setzen. So wird es in diesem Jahr zusätzlich zu unserem traditionellen Puppenspielerwein (produziert von der Landwirtschaftlichen Fachschule Mistelbach) unsere mittlerweile sehr beliebte MIMIS Minikugel (Trüffel von der Confiserie HYNEK) geben. Wir wollen eine stärkere Verbindung zum Weinviertel und den Menschen, die dieses Land prägen, aufbauen, und die Verbindung zwischen Kultur & Wirtschaft schaffen.

 

Weinverkostung & Vorstellungsbesuch – in diesem Jahr bieten wir zwei exklusive Weinverkostungen im Anschluss an zwei Figurentheater-Vorstellungen mit Gerhard Weißenböck und Leopold Kiefer an. Zwei in Mistelbach nicht unbekannte Persönlichkeiten, die aus der Region einzigartige Schätze der Winzerkunst zusammengetragen haben, um im Ambiente des Barockschlössls den Festivalabend genussvoll ausklingen zu lassen. Am Samstag, 21. Oktober 2017, Beginn 18:00 Uhr mit „The House – A Comedy Thriller“ Publikumspreis 2016 bis ca. 21:00 Uhr und am Montag, 23. Oktober 2017, Beginn 19:00 Uhr mit „Plastic Hereos“ Ariel Doron (IL) bis ca. 22:00 Uhr.

 

Kooperation 2017 mit dem Weinvierteltourismus & Niederösterreich Tourismus – in diesem Jahr stehen wieder erstmals Individual- und Gruppenreisen zum Angebot. Das Festival schöpft seine Potentiale aus und bietet zu den kulturellen Highlights touristische Markenzeichen der Region an: MAMUZ Museum, nitsch museum, Weingarten- und Kellergassenführungen, Zayataler Schienentaxi, Dionysosweg, Puppenspieler-Menü im Haubenlokal Zur Linde u.v.m.

 

Mittlerweile zieht sich unsere neue Werbelinie der Internationalen Puppentheatertage, die mit der neuen Programmreihe MIMIS Sonntag Fans der Puppenspielkunst jeden ersten Sonntag im Monat nach Mistelbach lockt, durch das gesamte Erscheinungsbild. Unsere neue Website, das Programmheft, alle Drucksorten sowie unser Social Media Marketing sind dieser einheitlichen Werbelinie angepasst. Wir setzten in den kommenden Jahren auf die Wiedererkennung:

 

Mistelbach - die Stadt der Puppen!

 

Alle Inszenierungen nach aufsteigenden Altersgruppen im Überblick:

 

Stücke für Kinder ab 2 Jahren

 

·         ON-OFF - Theater für die Allerkleinsten, La Baracca – Testoni Ragazzi (Italien)

 

Stücke für Kinder ab 3 Jahren

 

·         Knäulchen Kugelrund – Eine Geschichte über das Teilen, BAfEP Mistelbach (Österreich)

 

·         Hänsel und Gretel, Theatre „Luceafarul“ Iasi (Rumänien)

 

·         Guten Tag, kleines Schweinchen, Theater Kokon Weimar (Deutschland)

 

·         Der verrückte Wald, Children's Theatre Dubrava & Zavod Federacija Ljubljana (Slowenien)

 

Stücke für Kinder ab 4 Jahren

 

·         Das Räuberstück – Original Hohnsteiner Kasperstück, Tom Kyle Puppentheater (Deutschland)

 

·         Ferdinand, der Stier, Theater Kokon Weimar (Deutschland)

 

Stücke für Kinder ab 5 Jahren

 

·         Eine Schildkrötenliebesgeschichte - Flying Turtles, Dachtheater/ Cordula Nossek (Österreich)

 

·         Klein Frankenstein, Lempen Puppet Theatre Company (Großbritannien)

 

·         Frau Meier, die Amsel, Theater Zitadelle Berlin (Deutschland)

 

Stücke für Kinder ab 6 Jahren

 

·         Fernweh-Heimweh Flüchtlinge erzählen ihre Geschichten, Caritas Haus Arjan & Dachtheater/ Cordula Nossek (Österreich, Deutschland, Syrien, Afghanistan, Somalia)

 

·         Magic Mistelbach - Die Puppen sind los! Stadtführung mit Figurentheater, Dachtheater/ Cordula Nossek & Christian Pfütze (Deutschland, Österreich)

 

Stücke für Jugendliche ab 10 Jahren und Erwachsene

 

·         Der große Coup - Ein Comic-Thriller,  Cargo Theater Freiburg (Deutschland, Schweiz)

 

Stücke für Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene

 

·         The House - A Comedy Thriller, Sofie Krog Teater (Dänemark, Spanien) Mistelbacher Publikumspreis 2016

 

·         Diva, Sofie Krog Teater (Dänemark)

 

·         Die Legende von Nathan dem Weisen vor und nach Gotthold Ephraim Lessing, myre.ro. & Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" Berlin (Deutschland, Österreich)

 

·         Die Berliner Stadtmusikanten Teil I - Eine Puppenspiel-Komödie mit Charme und Musik, Theater Zitadelle Berlin (Deutschland)

 

·         Sag mal geht’s noch? Die Berliner Stadtmusikanten Teil II - Neues aus dem Altersheim, Theater Zitadelle Berlin (Deutschland)

 

·         LINIE 1 – Das Kultmusical des Grips-Theaters Berlin erstmalig im Figurentheater, Kobalt Figurentheater Lübeck (Deutschland)

 

Stücke für Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene

 

·         Plastic Hereos, Ariel Doron (Israel)

 

·         WHAT´S GOING ON – STUDENTS ON STAGE: Cholstomer (Der Leinwandmesser) – Die berührende Lebensgeschichte eines Pferdes, Academy of Performing Arts Bratislava (Slowakei)

 

MIMIS GROSSES PUPPENSPIELFEST am 26. Oktober 2017, ab 3 Jahren

 

Seitenangaben (römische Zahlen) beginnend im Programmheft von hinten.

 

·         Die Großmutter und der Bär, Cherkasy Academic Regional Puppet Theatre (Ukraine)

 

·         Blanko - Living Doll, JOHNman (Deutschland)

 

·         Jochen der Elefant - Ein Walkact, Matthias Trautmann (Deutschland)

 

·         Frau Dr. Mistel - Ein Walkact, Dachtheater/ Cordula Nossek (Österreich)

 

·         Solista - Sechs einzigartige Marionetten, Rocamora Teatre (Spanien)

 

·         La Domus di Pulcinella, Gaspare Nasuto (Italien)

 

·         Das Räuberstück – Original Hohnsteiner Kasperstück, Tom Kyle Puppentheater (Deutschland)

 

·         Drehorgellieder – Höhere Gaudi oder ausgefallener Kunstgenuss? 3 verschiedene Programme, Werkelmann (Österreich)

 

·         Basteln mit MIMI, Anfertigen einer Zwei-Finger-Puppe

 

Das Programm www.puppentheatertage.at

 

Der Online-Kartenvorverkauf startet am 11. September 2017 um 8:00 Uhr.

 

Für persönliche Beratungen stehen Ihnen nach wie vor das Kulturamt und der Bürgerservice zur Verfügung.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Pressekontakt: 

Diplom Darstellerin Cordula Nossek – Intendantin Internationale Puppentheatertage Mistelbach

E-Mail: cordula_nossek@yahoo.com 

Mobil: +43 676 3559154 (Mo-Fr von 9 – 15 Uhr)